Schitouren im Vinschgau (März 2018)

Antworten
Harald Braun
Beiträge: 127
Registriert: 29. Apr 2009, 15:33

Schitouren im Vinschgau (März 2018)

Beitrag von Harald Braun » 27. Mär 2018, 07:28

Eine Schitourenwoche in Mals im Vinschgau. Ein grimmiger Nordwind herrscht alle Tage hindurch im Vinschgau. Es ist erforderlich, Touren zu finden, die einigermaßen geschützten Aufstieg ermöglichen, das heißt Südhänge.

Hochjoch 2593 m (Ötztaler Alpen) vom Matscher Tal ist unser erstes Ziel
DSCN1885-comp-am-20.jpg
Vom Dorf Matsch 1576 m steigen wir über Almwiesen und durch reizvolle Lärchen- und Zirbenwälder auf
DSCN1886-comp-Aufstieg-aufs-Hochjoch,-Blick-ins-Matschertal-nach-Osten.jpg
Das innere Matschertal. Ramudelkopf und Saldurspitz sind attraktive Schiberge
DSCN1893-comp-Ortler.jpg
Seine Majestät
DSCN1896-comp-am-Hochjoch,-vor-Ramudelkopf-re,-Saldurspitz-li.jpg
Am Hochjoch, vor Ramudelkopf rechts und Saldurspitz links, ganz rechts Upikopf
DSCN1901-comp-am-Hochjoch,-Ortler.jpg
Hat der Ortler einen Kragen, kannst du den Aufstieg wagen
DSCN1905-comp-Abfahrt-vom-Hochjoch.jpg
Abfahrt passabel, oft windverblasener Presspulver, aber es geht

Muntet 2763 m (Sesvennagruppe)

Ins Val Müstair ist es nicht weit
DSCN1909-comp-Sesvennapruppe,-Aufstieg-zum-Muntet-von-Lü-im-Val-Müstair.jpg
Aufstieg vom Bergdorf Lü zum Muntet, rechts Piz d’Aint 2968 m, den hatten wir auch im Auge gehabt, aber leider führt der Aufstieg von Norden, und daran ist beim beissenden Nordwind nicht zu denken.
Dann passiert ein ärgerliches Missgeschick: alle weiteren Fotos von dieser Tour (und auch von der Tour am nächsten Tag) sind derartig überbelichtet, dass sie nicht zu retten sind. Was mich noch mehr anzipft: ich weiss nicht was passiert ist. Seufzer!

Tellakopf 2627 m (Sesvennagruppe)
DSCN1949-comp-Sesvennagruppe,-Aufstieg-zum-Tellakopf-von-Taufers.jpg
Am letzten Tag funktioniert es wieder. Wir fahren noch einmal ins Münstertal und steigen vom Eckhof 1722 m bei Taufers über die Tellaalm auf den Tellakopf. Der Wind am Gipfelkamm ist gerade noch aushaltbar.
DSCN1950-comp-Sesvennagruppe,-Arundakopf-vom-Tellakopf.jpg
Der Nachbar da drüben ist der Arundakopf 2870 m, schaut recht verlockend aus, aber um zu diesem Berg zu kommen, müsste man ein unendlich langes Tal von Schleis oder von Schlinig aus aufsteigen. Na, ja, vielleicht ein anderes Mal?
DSCN1952-comp-Val-Müstair-und-westliche-Ortlergruppe-vom-Tellakopf.jpg
Da drüben, auf der anderen Seites des Val Müstair, da zeigen sich die Gipfel der westlichen Ortlergruppe dürften als recht appetitliche Schitourenziele.

./..

Harald Braun
Beiträge: 127
Registriert: 29. Apr 2009, 15:33

Re: Schitouren im Vinschgau (März 2018)

Beitrag von Harald Braun » 27. Mär 2018, 07:30

DSCN1953-comp-Tellakopf-in-der-Sesvennagruppe,-Gipfelkamm.jpg
Gipfelkamm des Tellakopfes
DSCN1955-comp-Guardaskopf.jpg
Man sieht s, der Kamm vom Tellajoch zum Gipfel wird nicht das ultimative Abfahrtsvergnügen bringen.
Im Hintergrund der Guardaskopf 2720 m
DSCN1957-comp-am-Tellakopf,-vor-Piz-Chavalatsch.jpg
Am Gipfel, vor dem Piz Chavalatsch 2764 m
Von der Abfahrt gibt s leider keine Aufnahmen, windverpresster Plattenpulver macht uns einige Mühe.
Aber trotzdem – es hat uns gefallen. Und wir haben so viele lohnende Ziele gesehen, Auch hierher müssen wir noch einmal kommen!
Aber wann?
Die Alpen sind einfach zu groß für unser kurzes Leben…………………..

Antworten