Klettern im Rätikon (Schweiz) "Freude herrscht" 5b

Antworten
Harald Braun
Beiträge: 124
Registriert: 29. Apr 2009, 15:33

Klettern im Rätikon (Schweiz) "Freude herrscht" 5b

Beitrag von Harald Braun » 8. Sep 2018, 11:31

P8280008-comp-Rätikon,-Sulzfluh,Südostwände,-Aufstieg-von-Partnun-zum-Sektor-Chli-Venedig.jpg
Die Südostwände der Sulzfluh, Aufstieg von Partnunstafel zum Partnunsee

P8280010-comp-Rätikon,-Kühe-am-Weg-zm-Partnunsee.jpg
Kühe am Weg zum Partnunsee

P8280011-comp-Rätikon,-Partnunsee,-gegen-Sektor-Chli-Venedig.jpg
Partnunsee, links die Südostwände der Sulzfluh, in Bildmitte die Sektoren Chli Venedig und Gruobenflüeli

P8280013-comp-Rätikon,-Sulzfluh,-Südostwände,-Sektor-Chli-Venedig.jpg
Die Wände im Sektor Chli Venedig mit den Routen „Freude herrscht“ und „Brilläflicker“, wir entscheiden uns für „Freude herrscht“ 5b obligat, wie in „Plaisir Ost“ angemerkt

P8280014-comp-Rätikon,-Partnunsee,-Partnunstafel.jpg
Partnunsee und Partnunstafel
Zu berücksichtigen ist, dass das Parken im Bereich der Alpsiedlung nur für Jahreskartenbesitzer erlaubt ist, alle anderen müssen mit Parkplätzen weiter unten im Tal vorlieb nehmen, „Garstett P6“ (Gebühr 5,-Franken) ist der höchst gelegene, von dort sind es 1 Stunde 10 Minuten bis zum Sektor Chli Venedig, wir haben 25 Minuten länger gebraucht.

P8280015-comp-Rätikon,-Chli-Venedig,-Freude-herrscht.jpg
„Freude herrscht“ erste Seillänge, der Fels ist optimal, schöner geht `s nicht, Schwierigkeit 5b ist zutreffen, obligat auch, denn die Hakenabstände sind ganz anständig, für einen „Plaisir-Dekadenten“ wie mich ganz schön fordernd. Aber man könnte ja einfach mehr trainieren? Aber in der Halle erwirbt man nicht ausreichend moralische Stabilität. Ja, früher, als ich noch anspruchsvolle Dolomiten-Seillängen gewöhnt war, das war einiges anders. Tja, vielleicht wird man auch im Kopf alt?

P8280016-comp-Rätikon,-Chli-Venedig,-Freude-herrscht.jpg
Und Wasserrillen, noch und noch, und das Wasser wird immer mehr, je weiter wir hinauf kommen, jetzt wissen wir, warum dieser Bereich „Chli“ Venedig benannt wurde

P8280018-comp-Rätikon,-Chli-Venedig,-Freude-herrscht.jpg
In den letzten Metern habe ich zu tun, dem Wasser auszuweichen

P8280017-comp-Rätikon,-Chli-Venedig,-Freude-herrscht.jpg
In der letzten Seillänge

P8280019-comp-Rätikon,-Chli-Venedig,-Freude-herrscht.jpg
Beim Abseilen ist die kompakte und dich raue Struktur des Gesteines noch einmal gut zu sehen
Zuletzt geändert von Harald Braun am 8. Sep 2018, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.

Harald Braun
Beiträge: 124
Registriert: 29. Apr 2009, 15:33

Re: Klettern im schweizer Rätikon "Freude herrscht" 5b

Beitrag von Harald Braun » 8. Sep 2018, 11:33

P8280023-comp-Rätikon,-Sülzfluh-Südostwände,-Sektor-Chli-Venedig.jpg
Noch einmal ein Abschiedsblick zum Sektor „Chli Venedig“, diese Route verläuft etwas rechts der Bildmitte, wir sind sicher, wieder einmal hierher zu kommen, da gibt `s noch einiges für uns zu Erleben und zu Genießen

P8280009-comp-Rätikon,-Partnun,-Roller-zum-Ausleihen-für-die-Fahrt-ins-Tal.jpg
Und dann, ab Partnun wird `s erst richtig komfortabel, so einen originellen flotten Abstieg nach einer Klettertour hatten wir noch nie erlebt. Roller zu Ausleihen für die Abfahrt von Partnunstafel zum Parkplatz, kosten 5,-- Euro oder Franken (die Kassa akzeptiert beide Währungen)

P8280025-comp-Rätikon,-Partnun,-Zahlung-für-eine-Fahrt-mit-dem-Roller.jpg
Bitte sehr, ich zahle gerne

P8280028-comp-Rätikon,-Partnun,-Fahrt-mit-Roller.jpg
Lisa ist sichtlich erfreut (vor allem, weil ihre Knie bei Abstiegen zunehmend unwillig schmerzlich reagieren)

P8280029-comp-Rätikon,-Partnun,-Schijenflue-und-Wiss-Platten.jpg
Noch ein Blick zurück zu Schijenflue und Wiss Platten. Der Ausflug in die Schweiz hat sich wahrlich gelohnt.

Joa
Beiträge: 142
Registriert: 31. Mai 2017, 14:34

Re: Klettern im schweizer Rätikon "Freude herrscht" 5b

Beitrag von Joa » 10. Sep 2018, 12:45

Harald Braun hat geschrieben:
8. Sep 2018, 11:33
Roller zu Ausleihen für die Abfahrt...
Harald Braun hat geschrieben:
8. Sep 2018, 11:33
Lisa ist sichtlich erfreut (vor allem, weil ihre Knie bei Abstiegen zunehmend unwillig schmerzlich reagieren)
So etwas wünsche ich mir, trotz meiner immer zunehmend kürzer werdenden Wanderungen, auch! :)

Eigentlich unglaublich, was Ihr noch so alles unternehmt!

Antworten